Gedichte

Rilke

Bild zeigt Rainer Maria Rilke
geschrieben von: Lucas Schoppe

Als wir des Abends über Rilke sprachen
(wir hatten wohl nichts Besseres zu tun),
geschah es, dass wir miteinander brachen.
Es war nicht Rilkes Schuld, das weiß ich nun.

Des Menschen Sorgen, seine tiefen Nöte –

sprachst Du zu mir und warst wie neugeboren –
verstünde Rilke besser noch als Goethe.
Da wusste ich: Ich hatte dich verloren.

Und hinterher und ziemlich auf die Schnelle
ein letztes Abgleiten ins Sexuelle,
als würden beide mit den Blättern treiben.

Dass Du fortan Dein Leben ändern musst,

hab ich zuvor tatsächlich nicht gewusst.
Ich sagte noch: Lass es doch bitte bleiben…

RSS
Follow by Email
Google+
https://man-tau.com/2013/01/08/rilke/
PINTEREST
LINKEDIN
Whatsapp
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann verpassen Sie keine Artikel mehr! Drücken sie auf den folgenden Link/Button und geben Sie Ihre Email-Adresse an, um über neue Artikel informiert zu werden.

1 Kommentar

Leave a Comment