Monat: Dezember 2013

B

Blogparaden, Blogstöckchen und Blockwärtinnen (Monatsrückblick Dezember 2013)

„Sie ist die Frau, für die zwei Männer Platz machen mussten, Ex-Innenminister Freidrich und Ex-Verteidigungsminister de Maizière.“ Während Ursula von der Leyen also laut Spiegel vom 21.12. Männer aus dem Weg räumt (S. 20) und „den Kabinettspoker so kaltblütig gespielt wie kein Mann“ habe (S. 24), sehen die Männer in der Spiegel-Berichterstattung eher soft aus: ...

E

Erzählmirnix: "Nun sag, wie hast du’s mit dem Maskulismus?" – Acht Antworten

Erzählmirnix hat ein Blog-Stöckchen geworfen, das mittlerweile schon von vielen aufgenommen und beantwortet wurde – acht Fragen stellt sie, die sich eigentlich um eine Frage drehen: „Wie hast du’s mit dem Maskulismus?“ Dass die Fragen so bereitwillig aufgegriffen und beantwortet wurden, verstehe ich – sie bieten eine Gelegenheit,  die eigene Position einmal grundsätzlich zu beschreiben und ...

J

Josef und Nivea. Und eine Weihnachtsgeschichte.

„Mit Blick auf das nahende Weihnachtsfest empfahl Franziskus seinen Mitarbeitern Josef als Vorbild. Dieser habe sich fürsorglich ‚um seine Braut und das Kind‘ gekümmert und dabei ‚still‘ an der Seite Marias gestanden.“ Ganz ähnlich wie von Papst Franziskus, aber mit ganz anderer Bewertung, wird Josef von Marcus Spicker im Kuckucksvaterblog beschrieben: „Er, der sich um ...

F

Friede, Freude und Klingonen – Ein Rückblick auf die Blog-Parade

Bei Alles Evolution  beschreibt der Blogger vom wortschrank in den Kommentaren seine „Ernüchterung“ angesichts der Reaktionen auf die Blogparade, die sich in verschiedenen zeitgleich erschienenen Beiträgen mit dem Verhältnis der Männerbewegung und Homosexuellen auseinandergesetzt hatte. „Spott und Häme von Feministen, kaum Reaktion aus dem ‚homosexuellen Lager‘ (also weder Lob noch Kritik) und das alles vermengt ...

H

Hetenknutschen und andere Männergeschichten

„Ich habe Adrians Blog bisher vernachlässigt, mir wurde erst mit seinem Artikel klar wie dumm Maskulisten sind, die die Diskriminierung von Schwulen nicht zu ihrem Thema machen (ganz zu schweigen von den Idioten, die sie aktiv ausgrenzen und die eigene Bewegung damit komplett diskreditieren). Es ist eine Schande, dass Schwule sich vom Feminismus (leider zurecht) ...

V

Viele Verlierer, wenige Gewinner und ab und zu ein Märchen – "Inside Llewyn Davis" und "Searching for Sugar Man"

Hätte mir nicht ein Freund eine DVD ausgeliehen und mir dringend empfohlen, sie anzusehen, dann hätte ich eines der wichtigsten Film-Ereignisse des Jahres glatt verpasst: Searching for Sugar Man, ein schwedisch-britischer Dokumentarfilm des zuvor unbekannten Regisseurs Malik Bendjelloul aus dem Jahr 2012 wurde bei den Academy Awards im Januar mit dem Oscar für den besten ...

K

Kleine Schnitte, große Konflikte und offene Wunden – Kein Ende der Beschneidungsdebatte

„Seine Mutter wollte ihm etwas vorlesen, wie früher, damit er sich nicht so allein fühlte und sich beruhigte, aber er wollte nicht, dass sie da blieb, er wollte nicht Antworten geben müssen oder nachdenken oder Rücksicht nehmen, alles, was er wollte, war, eine Position zu finden, die es ihm erlaubte, sich vor dem Schmerz zu ...

W

Wer hat Angst vorm bösen Männerrechtler? (Gastbeitrag von Kai)

In den Kommentaren hatte ich ja ab und zu geschrieben, dass ich bei man tau gern auch Gastbeiträge veröffentlichen würde. Kai hat als Antwort auf einen sehr kurzen Beitrag Adrians bei Gay West und vor dem Hintergrund der Väterbewegung einen sehr engagierten Text geschrieben, der viele Punkte aufgreift, die mir auch schon lange im Kopf herumgegangen ...

F

Fleißige Feministinnen, miserable Maskulisten und andere Märchen vom Patriarchat

„Herrgott, wie soll man eine Bewegung Ernst nehmen, die ihre Existenzberechtigung offensichtlich einzig daraus zieht, die Anderen mit Hass zu übergießen, statt mal was konstruktives zu tun?“ Wenn Robin Urban, Internet-Feministin, sauer ist, dann macht sie das immerhin zweifelsfrei deutlich. Sie schreibt über Texte von Männerrechtlern, von denen angeblich 99% „nicht ohne idiotisches ‚Feminazi!‘-Gebrülle oder ...