Monat: Juli 2014

W

Wie ich noch einmal versuchte, die SPD in ein Bürgergespräch zu verwickeln

„So erfreulich die in den letzten Jahren entstandene maskulistische Bloggerszene ist, so bedauerlich ist es zugleich, wie sehr sich die meisten von uns noch darauf beschränken, innerhalb der eigenen Filterbubble zu lamentieren, zu analysieren, zu kommentieren und zu diskutieren. Zahllose Blogposts und endlos lange Kommentarspalten helfen uns aber nur begrenzt. Allmählich wären Beiträge dringend geboten, ...

V

Von Versteinerungen und der Angst vorm Tanzen – Zu Robert Claus‘ "Maskulismus"

Robert Claus‘ Text Maskulismus. Antifeminismus zwischen vermeintlicher Salonfähigkeit und unverhohlenem Frauenhass, den er gerade für die SPD-nahe Friedrich Ebert Stiftung veröffentlicht hat, ist ein Kunstwerk. Wie in vielen literarischen Werken ist auch hier der ganze Inhalt eigentlich schon in den ersten Zeilen enthalten – so dass der aufmerksame Leser sich den Rest eigentlich sparen könnte. ...

W

Wie bedeutsam ist Alice S.?

– Gastbeitrag von Johannes Meiners – Meine Replik bezieht sich auf diesen Post von Arne Hoffmann, den er am 04. Juli in seinem Blog „Genderama“ veröffentlichte: Journalist geschockt über „Gender-Apokalypse“: Alice Schwarzer zählt nicht mehr zu Deutschlands 50 „besten Frauen“ Fast hätte ich mir gestern Abend die ZDF-Sendung über Deutschlands „beste Frauen“ angeschaut, nur um ...

W

Warren Farrells Top Ten und die Champions League des Sexismus (Monatsrückblick Juni 2014)

Natürlich musste die Formulierung mit einem Fragezeichen versehen werden: „Eine internationale Konferenz über die Rechte von Männern?“ (An international conference on men’s rights?) Unter diesem Titel berichtete der amerikanische Sender msnbc über die Konferenz, die am Ende des Monats in Detroit stattfand – die erste International Men’s Issues Conference. Aber Rechte? Welche spezifischen Rechte brauchen denn Männer? Die msnbc-Sendung ...