Monat: Dezember 2016

Franziska Schutzbach über angebliches Intellektuellen-Bashing – oder wie man vollständig an einer Sache vorbeireden kann

Im Zusammenhang der Trump-Wahl und zunehmendem Rechtspopulismus wurde insbesondere auch die intellektuelle und politische Elite kritisiert. Die Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach kann diese Kritik offenbar nur als Intellektuellen-Bashing einordnen und zeigt damit nur auf, dass sie kaum etwas von dieser Kritik verstanden hat. In der schweizerischen Wochenzeitung (WoZ) hat sich die Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach in einem ...

Frohe Weihnachten!

Ein Foto aus dem Zugfenster heraus: Ich wünsche allen schöne Festtage – ob Ihr nun noch unterwegs sein oder schon angekommen, zu Hause, bei Freunden oder Familie. Liebe Grüße!

Lara Fritzsche über Geschlechter- stereotypien in der Politik

  Die Journalistin Lara Fritzsche beschäftigt sich in einem Beitrag mit dem Wahlkampf einer Spitzenkandidatin für das Ministerpräsidentschaftsamt hinsichtlich Geschlechterrollen und –stereotypien und hat dabei Ungeheuerliches entdeckt. In ihrem Blogbeitrag, mit dem Titel „Frauenlauer“ befasst sich Lara Fritzsche vornehmlich mit der Spitzenkandidatin der CDU für das Ministerpräsidentschaftsamt in Rheinland-Pfalz: Julia Klöckner. Ort des Geschehens ihrer ...

Der WDR und der Hass auf Jungen

Hass? Ist das nicht sehr übertrieben? Selbst wenn eine journalistische Sendung mal danebenliegt, muss doch sicher nicht gleich von „Hass“ geredet werden? Das stimmt. Nur ist die Rede von der Hassrede zur Zeit so einflussreich, wird institutionell so stark gefördert und wird sogar so weit und bis in die Gesetzgebung hinein getrieben, dass es sich lohnt, ...

Männer, Muslime und das absolute Böse

„Es herrscht ein Krieg der Männer gegen die Frauen. Scheinbar wahllos bewegen sich Männer wie Wahnsinnige durch die Landschaft um an nichtsahnenden, wehrlosen Frauen die grausamsten Verbrechen zu verüben. Manchmal sind es Beziehungstaten, bei denen wenigstens noch das Fünkchen eines Motives aufblitzt, ein winziger Anhaltspunkt der es dem fassungslosen Beobachter ermöglicht, sich das Unerklärbare zu ...

Nicolas Zogg von männer.ch: „#AuchIch – für eine aufrichtige Auseinandersetzung von Männern mit Sexismus“

Nicolas Zogg von männer.ch hat sich in einem Beitrag auf männer.ch für eine aufrichtige Auseinandersetzung von Männern mit Sexismus stark gemacht. Wieder einmal bei dieser Thematik ist der Duktus eher paternalistisch und inhaltlich bleibt der Text auf halbem Wege stecken: Männer als Opfer und Frauen als Täterinnen von Sexismus verbleiben ausserhalb des Sagbaren. Frauen sind ...

Die unmodernen Wurzeln einer modernen Geschlechterpolitik

Eine moderne Familienpolitik würde nicht etwa die sogenannte „Alleinerziehung“ fördern, sondern darum besorgt sein, dass Eltern – gerade auch nach Trennungen – gemeinsam die Verantwortung für ihre Kinder tragen. Mit dieser Feststellung endete der letzte Text hier im Blog. Dass die Politik des „Familienministeriums“ und die deutsche Gesetzgebung der mütterlichen Alleinerziehung faktisch Vorrang vor der ...

Alleinerziehend, alleinerzogen, alleingelassen

Was ist eigentlich so modern an der Alleinerziehung? Vor drei Wochen war ich bei einem Familienkongress in Halle dabei, den der Väteraufbruch für Kinder gemeinsam mit dem Verband berufstätiger Mütter veranstaltete. Ich finde eine solche Zusammenarbeit sehr sinnvoll. Berufstätige Mütter haben schließlich ein offensichtliches Eigeninteresse an Vätern, die selbst für ihre Kinder sorgen wollen. Väter ...