Kategorie: Film

Bild zeigt Mann mit einem Mund, der verklebt ist mit Klebband.

Alice Schwarzer und der Dinosaurier im Wohnzimmer

djadmoros über Alice Schwarzer und die Tabuisierung des sexuellen Missbrauchs durch Frauen Der Film Shades of Grey zeigt irritierend genüsslich die Folgen eines sexuellen Missbrauchs eines Jungen durch eine erwachsene Frau. djadamoros hat zum Artikel dazu, der in der vergangenen Woche erschien, einen längeren Kommentar veröffentlicht. Der Kommentar kontrastiert die Darstellung des sexuellen Missbrauchs durch Frauen bei Alice Schwarzer mit Zitaten ...

Bild zeigt einen Spiegel im Spiegel im Spiegel .... mit einer jungen Frau.

Sexueller Missbrauch als Welterfolg

Ein Rückblick auf Fifty Shades of Grey Der gigantische Erfolg der Trilogie Fifty Shades of Grey, deren zweite Verfilmung im Februar in die Kinos kam, ist vor allem aus einem Grund interessant: Er ist ein eindrucksvolles und bedrückendes Beispiel dafür, wie teilnahmslos mit dem sexuellen Missbrauch von Jungen – und dem sexuellen Missbrauch durch Frauen – umgegangen ...

Bild zeigt Cover des Films Red Pill

Schwierigkeiten beim Abbruch von Schweigemauern – Cassie Jayes „The Red Pill“

Sie sei möglicherweise die gefährlichste Feministin der Welt! Diesen Eindruck jedenfalls mache die US-amerikanische Filmemacherin Cassie Jaye, wenn dem Aufschrei verschiedener Frauengruppen zu trauen sei – so der australische Spectator.  Dabei müsste die Dreißigjährige eigentlich ein Liebling dieser Gruppen sein. Sie war als Schauspielerin unzufrieden damit, auf die Rolle der schreienden Blondine in Horrorfilmen festgelegt ...

Graphik verdienen Frauen weniger

Die Ökonomie der Romantik

Whit Stillmans Jane Austen-Verfilmung Love & Friendship spiegelt unsere Geschlechterpolitik überraschend gut wieder Ohne ihn wäre ich ganz allein unter Frauen gewesen. Er saß im Kinosessel direkt vor mir, ein älterer Herr, der vielleicht – einfach schon zu schwach zur Gegenwehr – einfach mit ins Kino gezerrt worden war. Ansonsten saßen vor, hinter und neben mir nur ...

Bild zeigt drei Jugendliche

Vital und frei und perspektivlos – Fatih Akins „Tschick“

Schon zu Beginn des Films blamiert sich der vierzehnjährige Maik Klingenberg (Tristan Göbel) nachhaltig, ohne recht zu verstehen, wodurch eigentlich. Für den Deutschunterricht an seinem Gymnasium in Berlin-Marzahn hat er eine Routine-Hausaufgabe mit ausufernder Ausführlichkeit gemacht und einen trockenen, unfreiwillig komischen Text über den Alkoholismus seiner Mutter geschrieben. Er steht vor der Klasse, trägt vor ...

Bild zeigt Ausschnitt aus dem Film Ghostbusters

Ghostbusters: Wozu ein Desaster gut sein kann

„Das Beste über Paul Feigs Ghostbusters-Adaption gleich vorweg: Die Fanboys werden den Film hassen.“  Andreas Buscher verrät hier in der Zeit nicht, was genau eigentlich eine solch gute Idee daran sein sollte, mit einem 160 Millionen Dollar teuren Remake eines Filmklassikers aus den Achtzigern dessen – meist männliche – Fans entschieden gegen sich aufzubringen. Die hätten ...

Star Wars Logo schwarz auf weiss.

Alles beim Alten im Universum

Der neue Star Wars-Film Das Erwachen der Macht (The Force Awakens) ist eigentlich ein idealer Film zum Jahreswechsel. Er wird angekündigt mit ungeheurem Getöse… es ist praktisch unmöglich, ihn nicht zu bemerken… und etwas ganz Neues beginnt – aber dann entwickelt sich eigentlich nur eine ganz alte Geschichte, die allen schon vertraut ist. Immerhin bietet ...

Zeigt das Cover von einem Mad Max Film mit zwei Personen drauf.

Wie ich einmal den neuen Mad Max-Film nicht boykottierte

„Ja, ich bin ein Feminist“, erklärt gerade der Schauspieler Ryan Gosling im Magazin der Süddeutschen Zeitung (S. 20) und hat dafür auch eine überraschend einfache Begründung: „Frauen sind besser als Männer.“ Keine umständlichen Reden also darüber, dass es um Gleichberechtigung gehe und um eine Öffnung der Geschlechterrollen und dass all dies auch für die Männer gut sei ...

Bild zeigt aus einem Film eine Sequenz mit zwei Überschriften: "Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen und Täterhotline"

Die Produktion von Feindschaft

Die Bundesministerin Manuela Schwesig präsentiert den SAT1-Film Die UngehorsameLuise F. Pusch, die „Heldin der feministischen Sprachkritik“, hat bekanntlich gerade wegen eines bei der Emma publizierten Textes einen „Shitstorm“ erlebt. Anja Krüger dazu in der taz: „In ihrer Glosse fragt sie sich, warum die Verantwortlichen bei der Lufthansa nicht auf die Frauenquote als Vorbeugung gegen Suizid-Abstürze kommen.“ Wie ...

Odenwaldschule

Nichts gelernt? Die Sexualpädagogik und die Verbrechen im Odenwald

Was Christoph Freys Fernsehfilm „Die Auserwählten“ mit heutigen Debatten um Sexualität und Schule zu tun hat „Was die Kinder wollen, fragt keiner. Bei den Massagen für Zehnjährige, Stichwort ‚Gänsehaut’, genügt laut Anweisung jedenfalls dünne Kleidung, damit der unterschiedliche Druck und die verschiedenen Streichrichtungen auch erspürt werden können. Dabei dürfen verschiedene Massagetechniken angewendet werden, auch ‚vorgezeigt ...