Kategorie: Feindbild Mann

Bild zeigt David Bowie und Iggy Pop.

Die Erfindung des wütenden weißen Mannes

Michael Kimmels Angry White Men  Das Buch Angry White Men des amerikanischen Soziologieprofessors Michael Kimmel entfaltet 2013 ein Modell, das politische Debatten bis heute mitbestimmt – beispielsweise bei der Suche nach Ursachen für den Wahlsieg Donald Trumps. Weiße Männer würden nicht deshalb zornig werden, weil sie mit realen sozialen Problemen konfrontiert seien – sondern weil ...

Bild zeigt die SPD-Spitze (Schulz, Steinmeier, Gabriel et al.), die sich freuen.

Was hat Frau Funk eigentlich gegen alte weiße Männer?

Wie ich einmal ein unbekanntes Gedicht von Mirna Funk entdeckte Kaum bin ich aus meinen Abitur-Korrekturen aufgetaucht, da merke ich auch, dass ich schon wieder eine Aufregung verpasst habe. Die Edition F. – Edition Frau, Edition Feminismus, Edition Frech, oder so – führt ein Gespräch mit der vormals weitgehend unbekannten Dichterin Mirna Funk – und plötzlich ...

Uralter Plattenspieler

TagesWoche: Aufforderung zu mehr Verweiblichung

Der Journalist Gabriel Brönnimann fordert in der Online-Ausgabe der Schweizer TagesWoche eine vermehrte Verweiblichung der Gesellschaft – konkret: Männer sollen von Frauen lernen, damit sie bessere Menschen werden. Repetitive Dauerbeschallung im Medien-Mainstream In Zeiten von Weltfrauentag, Equal Pay Day und Women‘s March ist der Medien-Mainstream (Uwe Krüger) voll von Lobpreisungen, Kampfrhetorik und Symbolpolitik zugunsten des ...

Bild zeigt Women's March

Franziska Schutzbach und die männliche Herrschaft

Die Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach setzt sich in ihrem neusten Text mit der männlichen Herrschaft auseinander – vermutlich in Anlehnung an das Buch von Pierre Bourdieu „Die männliche Herrschaft“. Warum braucht es Feminismus? Franziska Schutzbach schreibt: „Warum brauchen wir eigentlich Feminismus? Ist das Patriarchat nicht längst zu Ende? Seit der Wahl von Donald Trump stellt sich ...

Bild zeigt Lupe mit Vergrösserung der Schrift Täter.

Franziska Schutzbach: Über männliche Abwehr feministischer Kritik (Teil I)

In einem sehr langen Interview mit der Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach im Online-Magazin FICKO geht es insbesondere über männliche Abwehr feministischer Kritik. Die nachfolgende Auseinandersetzung mit dem Interview gibt einen guten Einblick in die Widersprüche und Schwächen der Schutzbachschen Argumentation. Das Interview im Online-Magazin FICKO ist wirklich sehr, sehr lang und wurde deshalb bei diversen Stellen ...

Bild zeigt einen Einbrecher in einer Comic-Figur

Hanna Herbst erklärt die Welt

Die 1990 geborene Journalistin Hanna Herbst hat in einem Artikel im Online-Magazin Vice (30. September 2016) über den weißen Heteromann geschrieben – und sie meint es gut mit ihm; also: eine fast maternalistische „weißer Heteromann“-Versteherin.   Das Übel der Welt: der weisse Heteromann Der Titel Ihres Artikels lautet wie folgt: „Wir sollten nicht den weißen Heteromann bekämpfen, ...

Bild zeigt eine Faust und ein Mädchen im Hintergrund.

Männer, Muslime und das absolute Böse

„Es herrscht ein Krieg der Männer gegen die Frauen. Scheinbar wahllos bewegen sich Männer wie Wahnsinnige durch die Landschaft um an nichtsahnenden, wehrlosen Frauen die grausamsten Verbrechen zu verüben. Manchmal sind es Beziehungstaten, bei denen wenigstens noch das Fünkchen eines Motives aufblitzt, ein winziger Anhaltspunkt der es dem fassungslosen Beobachter ermöglicht, sich das Unerklärbare zu ...

Bild zeigt eine Prozession.

Nicolas Zogg von männer.ch: „#AuchIch – für eine aufrichtige Auseinandersetzung von Männern mit Sexismus“

Nicolas Zogg von männer.ch hat sich in einem Beitrag auf männer.ch für eine aufrichtige Auseinandersetzung von Männern mit Sexismus stark gemacht. Wieder einmal bei dieser Thematik ist der Duktus eher paternalistisch und inhaltlich bleibt der Text auf halbem Wege stecken: Männer als Opfer und Frauen als Täterinnen von Sexismus verbleiben ausserhalb des Sagbaren. Frauen sind ...

Blumentöpfe mit Kakteen und Penis

Die linken Probleme mit Rechten von Männern

Was für eine Zeitung ist das wohl? Sie hat eine regelmäßige Kolumne mit dem Titel „Dumme schwarze Frauen“, die ein Chef vom Dienst schreibt. Dumme schwarze Frauen werden dort als ökonomische Trottel hingestellt – als dumpfe, vorurteilsgeladene Gestalten, die von simplen Emotionen und nicht von rationalen Überlegungen geleitet sind – als bestenfalls zweitklassige Menschen, die ...

Skulptur Mathma Ghandi

Die Strohmannfabrik – Zu Texten Margarete Stokowskis

Was ist eigentlich dieser Feminismus? Dritter Teil einer Reihe nach Empfehlungen der Süddeutschen Zeitung: Margarete Stokowski Zur Gewalt von Hooligans bei der Fußball-Europameisterschaft veröffentlichte Margarete Stokowski im Spiegel vor einer Weile einen viel diskutierten Text, der Gewalt als männlich und Männlichkeit als tendenziell gewalttätig präsentierte. Es ist ein Junge: Schon der Titel suggeriert, dass Männer ihre ihnen zugeschriebene Gewaltnähe von ...