Kategorie: Gewalt

Bild zeigt Mann mit einem Mund, der verklebt ist mit Klebband.

Alice Schwarzer und der Dinosaurier im Wohnzimmer

djadmoros über Alice Schwarzer und die Tabuisierung des sexuellen Missbrauchs durch Frauen Der Film Shades of Grey zeigt irritierend genüsslich die Folgen eines sexuellen Missbrauchs eines Jungen durch eine erwachsene Frau. djadamoros hat zum Artikel dazu, der in der vergangenen Woche erschien, einen längeren Kommentar veröffentlicht. Der Kommentar kontrastiert die Darstellung des sexuellen Missbrauchs durch Frauen bei Alice Schwarzer mit Zitaten ...

Bild zeigt eine Faust und ein Mädchen im Hintergrund.

Männer, Muslime und das absolute Böse

„Es herrscht ein Krieg der Männer gegen die Frauen. Scheinbar wahllos bewegen sich Männer wie Wahnsinnige durch die Landschaft um an nichtsahnenden, wehrlosen Frauen die grausamsten Verbrechen zu verüben. Manchmal sind es Beziehungstaten, bei denen wenigstens noch das Fünkchen eines Motives aufblitzt, ein winziger Anhaltspunkt der es dem fassungslosen Beobachter ermöglicht, sich das Unerklärbare zu ...

Bild zeigt Plakat mit Schrei von Munch

Aufschrei und Gewalt

Im Text über Anne Wizorek habe ich einen kurzen Nachtrag zu Shit-Storms im Zusammenhang mit dem #Aufschrei angekündigt. Nun aber passt eine aktuelle Geschichte so gut in den Zusammenhang, dass ich mit ihr beginne. ich gehöre zum #TeamGinaLisa – für @broadlyDE schrieb ich meine gedanken zu ihrem fall auf: https://t.co/0leZzFSZgV pic.twitter.com/ht2iQnzCea — anne wizorek 🐝 ...

Zeigt Werbekampagne Plan International

Jedes Kind ist wertvoll – Eine Antwort an die Hilfsorganisation Plan International

Auf den offenen Brief, den ich an die Hilfsorganisation PLAN geschrieben hatte, habe ich nun doch noch eine Antwort bekommen. Ich hatte die Hilfsorganisation danach gefragt, warum auf ihrer großen und weithin präsenten Werbeaktion Gewalt gegen Mädchen, aber nicht Gewalt gegen Kinder generell abgelehnt werde. Denn dadurch würde Gewalt gegen Jungen als weniger schlimm, vielleicht ...

Zeigt Werbekampagne von Plan International

Warum nicht „Keine Gewalt gegen KINDER?“ Ein Brief bei Facebook

Vor nun fast drei Wochen habe ich einen offenen Brief an die Organisation Plan geschrieben, die mit einer groß angelegten Werbekampagne sehr präsent ist: Sie richtet sich ausdrücklich gegen Gewalt gegen Mädchen. Ich hatte in dem Brief gefragt, warum nur Gewalt gegen Mädchen abgelehnt werde – und nicht Gewalt gegen Kinder allgemein. Ich hatte die ...

Bild zeigt Plakat mit zwei Mädchen

Gewalt gegen Jungen ist okay: Bitte spenden Sie jetzt!

Ein Brief an das Kinderhilfswerk Plan   Sehr geehrte Damen und Herren vom Kinderhilfswerk Plan, Ich hatte zunächst lange nach der Pointe gesucht. „Gewalt gegen Mädchen“ steht auf Ihren Plakaten, das Wort Gewalt ist dick und rot durchgestrichen, und daneben sieht uns ein großes Mädchengesicht an. Eine aggressive Kampagne, mit Anzeigen und Beilagen in vielen ...

Dicker Mann

Ein Kämpfer für den rechten Glauben besucht ein Amt

Die offene Gesellschaft und ihre falschen Freunde: Ein Monolog für zwei Personen Die Kampagne „ausnahmlos“ wurde von Feministinnen nach den vielfachen sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht mit erheblicher medialer und politischer Unterstützung lanciert. Vereinzelt fragten Kommentatoren in sozialen Netzwerken auch danach, ob denn die Kampagne ausnahmslos allen Opfern, also auch männlichen Opfern helfen solle. Das beruht wohl auf einem Missverständnis. ...

Cover der Zeitschrift Focus mit weisser Frau und schwarzen Händen auf ihrem Körper gezeichnet.

Wie Anne Wizorek sexuelle Gewalt verharmlost

„Ein paar grapschende Ausländer und schon reisst bei uns Firnis der Zivilisation.“ Mit diesem Zitat bewirbt Jakob Augstein auf Twitter seinen Facebook-Beitrag zu den offenbar massenhaften Sexualstraftaten in der Kölner Silvesternacht. Was sonst bei Menschen, die „im Zweifel links“ sind, verpönt ist, ist hier Programm: Augstein verharmlost die Straftaten gezielt als „Grapschen“ und hat dabei ...

Bild zeigt Köln mit Rhein und Dom und Bahnhof in einer Abendstimmung

Köln: Vom Alptraum in die Schützengräben

 „Für die Masse an besoffenen Vollidioten waren viel zu wenig Polizisten da! Überall wurden Mädchen beschimpft und begrabscht. Ich habe noch nie so viele heulende Frauen gesehen – Frauen, die so voller Angst waren. Schlimm war, dass ich die ganze Zeit nicht wusste, was eigentlich los war.“ So berichtet in der Süddeutschen Zeitung eine einunddreißigjährige ...

Bild zeigt aus einem Film eine Sequenz mit zwei Überschriften: "Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen und Täterhotline"

Die Produktion von Feindschaft

Die Bundesministerin Manuela Schwesig präsentiert den SAT1-Film Die UngehorsameLuise F. Pusch, die „Heldin der feministischen Sprachkritik“, hat bekanntlich gerade wegen eines bei der Emma publizierten Textes einen „Shitstorm“ erlebt. Anja Krüger dazu in der taz: „In ihrer Glosse fragt sie sich, warum die Verantwortlichen bei der Lufthansa nicht auf die Frauenquote als Vorbeugung gegen Suizid-Abstürze kommen.“ Wie ...